Das Wort „TeBihi“ kommt aus der ghanaischen Sprache der Frafra und übersetzt steht es „Für unsere Kinder“.

Der Förderverein TeBihi – für unsere Kinder e.V. hat sich die Förderung, Entwicklung und Implementierung von Maßnahmen im Gesundheits- und Ernährungsbereich, welche gezielt den Kindern aus den ländlichen und weniger privilegierten Bezirken aus der Upper East Region in Ghana zu Gute kommen sollen, zum Ziel gesetzt.

Gemeinsam arbeiten wir mit unserem Kooperationspartnern aus Ghana an diesem Ziel und leisten einen Beitrag zur Minderung sozialer Ungleichheiten. Wir setzen uns somit gezielt dafür ein, dass auch Kindern aus weniger privilegierten Bereichen eine bestmögliche Förderung und allumfassende Potentialentfaltung zu Gute kommt.

Musidema ist eine schwer erreichbare, ländliche Dorfgemeinschaft im Südosten der Upper East Region. Der Großteil der Menschen dort sind Bauern. Die Bewirtschaftung von eigenem Land dient ihnen als Existenzgrundlage. Da in dieser Region die Niederschläge nicht ausreichend fallen und altertümliche agronomische Praktiken angewendet werden, reichen die Ernteerträge, welche aus Getreide und Körnern bestehen, oft nicht bis zur nächsten Erntezeit aus, um die Menschen mit ausreichend Nahrung zu versorgen.

Eine im Dezember 2017 durchgeführte Datenerhebung unter den Grundschulkindern ergab hierbei, dass mehr als die Hälfte der Kinder ohne Frühstück zur Schule gehen. Die Mehrzahl der Kinder, die ohne Frühstück zur Schule kamen, gab als Grund hierfür an, dass die Nichtverfügbarkeit von Lebensmitteln in ihrem Haushalt das Hauptproblem sei. Somit hat die fehlende und in vielen Fällen oftmals auch mangelnde Frühstückssituation einen nachteiligen Effekt auf das Wachstum und die Entwicklung der Kinder, aber auch auf ihr Konzentrationsvermögen und der damit verbundenen Leistungsteilnahme im Schulunterricht.

Das Breakfast-4-Kids Projekt stellt allen Kindern der Grundschule in Musidema eine warme und nahrhafte Porridge Mahlzeit vor dem aktuellen Unterrichtsbeginn zur Verfügung.
Das Projekt soll einen Beitrag zur Verbesserung des Ernährungs- und Gesundheitszustandes leisten. Auch die Grundlage für schulisches Leistungsvermögen soll dadurch gewährleisten werden.
Unsere Schritte hierzu:

  • Bereitstellung einer warmen, nahrhaften Porridge-Mahlzeit für die Schüler und Schülerinnen der Grundschule in Musidema an jedem Schultag.
  • Unterstützung der Dorfgemeinde durch den Einbezug und die Übernahme von Verantwortung im Rahmen der Projektarbeit,
  • Gesundheitsförderung der Schulkinder, so dass gesunde Gewohnheiten und Praktiken entwickelt werden können und ein langfristiger Effekt in der Gemeinde möglich wird.
  • Maßnahmen zur Projektüberwachung, denn der Erfolg eines jeden Projekts hängt von der Wirksamkeit seiner Überwachungsstrategie ab. Daher haben wir uns für einen multilateralen Ansatz entschieden, bei dem es zu einer Vernetzung zwischen der Gemeinde und dem Gesundheits- und Bildungsbereich kommt

Wo finden Sie die Region? Am besten über Google. Die Upper East Region in Ghana.

Im Südosten der Upper-East Region in Ghana liegt die schwer erreichbare, ländliche Dorfgemeinschaft Musidema. Der Großteil der Menschen dort sind Bauern und die Bewirtschaftung von Ländereien dient Ihnen als Existenzgrundlage. Das tropische Klima bedingt, dass es keine Jahreszeiten wie bei uns gibt, sondern lediglich einen Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit. Im Norden Ghanas gibt es zwischen April und Oktober eine Regenzeit. Die Temperaturen können dann unerträglich heiße 42°C erreichen.

Lange Dürrezeiten, wenig Niederschläge und schlechte Lebensbedingungen führen nur zu langsamen, und nur schwer umsetzbaren Schritten aus der Armut. Im Vergleich zu Deutschland mit einem Pro Kopf Bruttoinlandsprodukt von rund 45.000 US$ (Quelle IWF) lieg dieses in Ghana bei 1660 US$.